Um satte 7,1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz in den fünf Top-Standorten auf dem deutschen Bürovermietungsmarkt laut einer Analyse der CBRE.

Flächenmäßig stellt hier Berlin mit 707.500qm den umsatzstärksten Markt dar, gefolgt von München. Umsatztreiber waren wieder Telekommunikation, Medien und Technologie – nicht zuletzt der schnell steigende Bedarf von Zalando hat hier zu Buche geschlagen.

 

Der Coworking-Markt wächst

Gerade in den Großstädten ist Coworking modern und angesagt. In den ersten 9 Monaten stellte der Anteil der Coworker unter den größten 70 Vermietungs- und Eigennutzertransaktionen über 5000qm gut 8% dar, naheliegender Weise vor allem in Innenstadtlagen.

 

Weiterhin Leerstandsabbau

Der Leerstand in Berlin wurde im Jahresverlauf um 36% abgebaut, auch damit ist Berlin Spitzenreiter. Nur noch 3,5% beträgt die Leerstandsquote in der Hauptstadt. Die Analyse zeigt, dass eine Anmietung großer, zusammenhängender Flächen nur mit einem Vorlauf von 2 Jahren und mehr machbar ist.

Die volle Analysen finden Sie hier und hier.

Bildquelle: Pixabay