Gerade in der Immobilienwelt, wie Sie wissen werden, haben Interessenten oftmals große Probleme mit der eigenen Vorstellungskraft.

Albert Einstein sagte schon über seine Arbeit, dass „Die Vorstellungskraft wichtiger ist als Wissen“.
Und auch heute trifft diese Aussage auf uns Menschen zu.

 

Wussten Sie, dass die meisten Menschen in Bildern denken?

Der Satz „Bilder sagen mehr als 1000 Worte“ trifft dabei genau ins Schwarze. Denken Sie zum Beispiel an das Thema „Urlaub“. Wenn Sie in Ihrem Bekanntenkreis über Urlaub sprechen, dann stellen Sie sehr schnell fest, dass Ihnen jeder sofort ein perfektes Bild für den perfekten Urlaub beschreiben kann. „Weißer Sandstrand, glasklares Wasser, Palmen und Sonnenschein“ könnte einer dieser Antworten sein. In Ihrem Kopf passiert dann folgendes: Sie setzen die einzelnen Elemente für sich in ein eigenes Bild zusammen, und erschaffen sich somit Ihr eigenes, persönliches Bild von einem perfekten Urlaubsort. Doch was bedeutet die Tatsache, dass wir Menschen in Bildern denken, für Sie als Immobilienmakler? Wie können Sie sich diese Eigenschaft zunutze machen?

Vielleicht kennen Sie folgende Situation: Sie stehen in Kontakt mit einer jungen Familie. Bis jetzt haben sie zur Miete gewohnt, doch nun wollen sie den nächsten Schritt gehen, und ihr erstes gemeinsames Heim kaufen. Die Familie kontaktiert Sie als Experte, um für sie die perfekte Immobilie zu finden. Nach den ersten Gesprächen über die Vorstellungen und Wünsche der Familie haben Sie eine konkrete Immobilie im Kopf. Sie wissen, dass diese Immobilie absolut geeignet ist, nur gibt es einen kleinen Haken. Denn: Diese Immobilie ist renovierungsbedürftig und schaut gerade so aus:

Die Kraft der Bilder

Sie, als erfahrener Immobilienmakler, wissen ganz genau, was aus der Immobilie herauszuholen ist, wenn sie denn renoviert wird. Aber: Wie sieht es bei der jungen Familie aus? Wie wird die Familie reagieren, wenn Sie die Immobilie das erste Mal sieht? Reicht es da aus, wenn Sie ihr sagen, was man alles aus der Immobilie machen kann, wenn sie einmal renoviert ist?

 

“Bilder sagen mehr als 1000 Worte”

Dieser eingangs erwähnte Satz ist hier absolut passend. Reicht es aus, wenn Sie der Familie mit Worten beschreiben, wie schön diese Immobilie einmal aussehen kann? Sind diese 1000 Worte ausreichend, um den ersten (negativen) Eindruck der Immobilie vergessen zu machen?

Oder aber machen Sie sich die Tatsache zunutze, dass wir Menschen in Bildern denken und wir diese Bilder nutzen um Entscheidungen zu treffen? Was glauben Sie hätte die Familie für ein Bewusstsein für die Immobilie, wenn Sie vor der Besichtigung schon weiß, dass die Immobilie nach der Renovierung so aussehen könnte:

Die Kraft der Bilder

 

Mit Hilfe einer Visualisierung der Immobilie schaffen Sie es, dass Vorstellungsvermögen Ihrer potentiellen Kunden zu erhöhen. Ihr Vorteil: Interessenten sehen nun nicht nur die zu renovierende Immobilie, sondern gedanklich wissen sie ganz genau, welche Möglichkeiten sie haben, um ihr perfektes Zuhause zu schaffen.

Deshalb: Nutzen Sie die Möglichkeiten, potentiellen Interessenten schon im Vorfeld ein positives Bild der Immobilie zu geben. Ganz gleich ob das Objekt leer steht, es renoviert werden muss, oder es sich noch in der Planung befindet. Bilder sind ein effektiver Hebel, um Interessenten in Käufer zu verwandeln. Mehr Informationen zum Thema Visualisierung erhalten Sie auf www.ogulo.de/visualisierung.

Autor: Markus Eickelmann

 

Die Kraft der Bilder